Ja zu Kunstrasenplätzen im kommenden Haushalt

Der CDU ist es seit jeher wichtig, die Sportvereine zu fördern. Die Vereine sind ein wichtiger Bestandteil unserer Stadtgesellschaft und tun enorm viel gerade für die jungen Menschen. Als Politik sehen wir es als unsere Aufgabe an, deren Bedingungen im Rahmen unserer Möglichkeiten bestmöglich zu gestalten.

Kunstrasenflächen, die weitestgehend wetterunabhängig ganzjährig bespielt werden können und im Gegensatz zu Asche keine so große Verletzungsgefahr bergen, zählen zu diesen angestrebten Rahmenbedingungen. Die letzten beiden Flächen, Lavesum und Lippramsdorf, sind nun im Haushalt berücksichtigt, das Geld also insgesamt betrachtet verfügbar. Warum die Grünen ausgerechnet in diesem Bereich ein Problem sehen, ist kaum nachvollziehbar. Hier gilt es auch zu berücksichtigen, dass die Vereine durch den Stärkungspakt schon mehr leisten müssen. Die Vereine tragen bei der Unterhaltung der Anlagen auch einen großen Beitrag bei. Nun besteht die Möglichkeit, den Vereinen auch etwas zurück zu geben. Da darf die Politik nicht den Eindruck erwecken, nicht hinter ihnen zu stehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok